Innovation!(?)

Da stolpere ich über einen Artikel bei Heise online, und im weiterführenden Artikel des Schwestermagazins über folgende Zeile:

[…] Dass dieses Auto, existent vorerst nur als Computersimulation, mit vielen Konventionen bricht, zeigt schon der Einstieg: Klassische Türen gibt es nicht. Um ins Innere zu gelangen, klappt der Fahrer die Windschutzscheibe samt Motorhaube und Lenkrad nach vorn und tritt von oben in den Fußraum. Weiter geht’s wie in der Badewanne: Den Hintern vorsichtig absetzen und erst dann nach hinten lehnen, damit der Kopf ohne anzuecken unters Dach gelangt. […]

Soso. Ähm. Schonmal was von diesem lustigen Gefährt gehört?